Hawk bei der Suche in der zweiten Fährte

Brigitte Hirtz und Studebaker’s Hawk erreichen 165 Punkte auf der Bundessiegerprüfung FH

Das viele Training der vergangenen Wochen und Monate hat sich für Brigitte und Hawk gelohnt. Mit 165 Punkten gesamt, kehren Sie morgen von der DVG Bundessiegerprüfung der Fährtenhunde im Harz zurück. Die Platzierung steht erst morgen fest, weil noch einige Fährten abgesucht werden müssen.

Nach der Auslosung musste Brigitte als allererster Starter antreten und erreichte dabei 82 Punkte in der ersten Fährte am Freitag. Leider mochte Hawk die Gegenstände nicht und hat welche liegen lassen. Das ging allerdings vielen Hunden so.

Heute war dann die zweite Fährte dran. Auch da war Brigitte recht früh an der Reihe. Leider ist Hawk in die Verleitung gelaufen, was einen Abbruch zur Folge hatte. Nachdem Fährtenleger und Richter aber feststellten, dass die Verleitung nicht Prüfungsordnungskonform lag sondern es dem Hund unnötig schwer gemacht wurde, bekamen sie eine Ersatzfährte.

Hier erreichten beide dann noch einmal 83 Punkte. Man konnte Hawk allerdings ansehen, dass er doch recht müde war. Schließlich hatte er Mittags die Fährte auch schon zu 2/3 abgesucht. Aber er ist trotz Leinenverwicklung hinten angekommen.

Herzlichen Glückwunsch euch beiden, macht weiter so!

Brigitte und Hawk am Ende der zweiten Fährte

Brigitte und Hawk am Ende der zweiten Fährte

Hawk bei der Suche in der zweiten Fährte

Hawk bei der Suche in der zweiten Fährte

Schreibe einen Kommentar