Aktuelles – Änderungen/Ausfall von Übungsstunden

Wenn zutreffend findet ihr hier Informationen zur Änderung der regulären Übungsstunden.

ACHTUNG: Am Donnerstag 3. Mai und 10. Mai fällt die Rally-Obedience-Übungsstunde aus!
Am Freitag 27.4.2018 endet das Training um 19:00 Uhr.

Ab 1. März 2018 trainieren wir wie folgt:

Montags Welpentraining**: 16:30 – 17:30 Uhr
Junghundtraining **: 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
im Anschluss nach Absprache Begleithundetraining.
Dienstags Obedience. 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstags Rally-Obedience Anfänger**: 15:00 Uhr – 16:30 Uhr
Rally-Obedience Fortgeschrittene**. 16:30 Uhr  – 18:00 Uhr
Freitags Obedience. 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntags Fun-Training: wechselendes Programm, bspw. Gruppentraining, Longieren, Frisbee …
09:30 Uhr bis 11:30 Uhr
 

** Bitte zumindest beim ersten Mal, zu den angegebenen Startzeilten da sein. Wer das nicht immer und regelmäßig schafft, kann sich dann ja mit dem entsprechenden Trainer absprechen.


Workshop: 1.-Hilfe am Hund

Am 24.3.2018 findet ab 10:00 Uhr ein Workshop „Erste Hilfe am Hund“ bei uns im Vereinsheim statt. Themen sind:

  • Notfälle erkennen und richtig reagieren
  • Erste Hilfe  Vor-Ort
  • Praxis: Verbände, Beatmung, Herzmassage

Referent ist Tierheilpraktiker Michael Schatta aus Moers.

Die Kosten betragen 25 € je Mensch/Hund-Team. Bei Interesse bitte per E-Mail anmelden: info@hundesportverein-crazy-dogs.de

 

Erste Sonntags-Trainingsstunde bei herrlichem Vorfrühlingswetter

Heute hat bei schönstem Wetter die erste Sonntags-Übungsstunde auf unserer neuen Platzanlage stattgefunden. Auf Wunsch einiger Mitglieder und Gäste stand „Longieren“ auf dem Plan. Hunde und Hundeführer hatten viel Spaß und Bewegung dabei, so dass wir das gerne am nächsten Sonntag wiederholen möchten.Beginn ist 9:30 Uhr. Wer kommen möchte, bringt bitte außer seinem Hund auch eine große Portion Leckerchen oder Spielzeug für den Hund mit.
(Fotos: Frank Lessig, Helma Spona)

Max

Morgen ist Trainingsstart

Es geht endlich los mit dem Training auf unserer neuen Platzanlage 🙂 Morgen starten wir mit Rally-Obedience um 15:00 Uhr für Anfänger, um 16:30 Uhr für Fortgeschrittene und Freitag gibt es das erste Obedience-Training.

Da wir aber noch keine vernünftige Beleuchtung auf der Platzanlage haben, ist es derzeit so, dass wir mit Einbruch der Dunkelheit nur noch sehr eingeschränkt trainieren können. Das ist dann aber in 3 Wochen mit Umstellung auf Sommerzeit bis zum Herbst kein Thema mehr.

Bis zur Zeitumstellung macht es daher Sinn, wenn ihr so früh da seid wie möglich, damit wir das Training besser planen können und auch jeder dran ist, bis es dunkel ist.  Bis zum Herbst haben wir dann hoffentlich eine neue Beleuchtung. Jede 10er-Karte hilft dabei 🙂

Schilderhalter-doppelt (3)

Trainingsstart am 1. März auf der neuen Platzanlage

Ab dem 1. 3. 2018 beginnt das Training auf unserem neuen Platz. Wir freuen uns auf hoffentlich viele neue und alte Gesichter und interessierte Hundehalter aus der Umgebung von Utfort und Eick. Wir starten am 1.3. mit dem Rally-Obedience-Training. Wer noch keine Ahnung vom Rally-Obedience hat, sollte um 15:00 Uhr da sein, um die Einführung mitzubekommen. Für Hundehalter mit Vorkenntnissen gibt es ab 16:30 Uhr eine Fortgeschrittenen-Stunde.

Unsere Übungszeiten sehen zukünftig wie folgt aus:

Montags Welpentraining: 16:30 – 17:30 Uhr
Junghundtraining – BH-Vorbereitung: 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Dienstags Obedience. 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstags Rally-Obedience Anfänger: 15:00 Uhr – 16:30 Uhr
Rally-Obedience Fortgeschrittene. 16:30 Uhr  – 18:00 Uhr
Gebrauchshundesport – Unterordnung/Schutzdienst: ab 18:00 Uhr
Freitags Obedience. 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sonntags Fun-Training: wechselendes Programm, bspw. Gruppentraining, Longieren, Frisbee …
09:30 Uhr bis 11:30 Uhr

Die Gebrauchshundesport-Übungsstunde wird noch bekannt gegeben.

Grundsätzlich gilt, dass jeder Interessierte 1-2x kommen und mitmachen darf. Danach gibt es 10er-Karten oder auch ein Sport-Abo. Bitte beim ersten Mal Impfpass und Versicherungsnachweis für den Hund mitbringen und eine geeignete Leine (Führleine, Schleppleine) nicht nur eine Flexi-Leine, sowie Spielzeug und/oder Leckerchen mitbringen. Wer hat auch gerne einen Klicker.

Vereinsheim HSV Crazy-Dogs Niederrhein e.V.

Geschafft: Ab sofort haben wir eine eigene Platzanlage mit Vereinsheim

Nach 4,5 Jahren „Suche“ haben wir es endlich geschafft. Seit 1.1.2018 haben wir unseren eigenen Hundeplatz mit Vereinsheim in Moers, nicht weit von unserer bisherigen Platzanlage. Es wird noch ein paar Wochen dauern, bis wir dort einen regelmäßigen Trainingsbetrieb aufnehmen können, es gibt noch einiges zu reparieren und instandzusetzen. Auch in der Küche gibt es noch das ein- oder andere Gerät anzuschaffen. Vielleicht hat ja jemand etwas für uns? Folgende Dinge könnten wir gut gebrauchen, sofern sie nicht so alt sind, dass sie Unmengen Strom/Wasser benötigen:

  • Spülmaschine
  • Kühlschrank
  • stabiles Regal/Sideboard oder Stahlschrank (ca. 80cm hoch, 2 bis 2,4m Länge)

und für draußen:

  • Maschendrahtzaun und Zaunpfähle oder Stahlmattenzaun

Falls jemand was davon hat, wir würden das im Umkreis von 100 km um Moers auch abholen. Spendenquittungen in angemessener Höhe können wir ausstellen.

Natürlich werden wir den Trainingsstart auf dem neuen Gelände rechtzeitig vorher ankündigen.

Letzte Prüfung in diesem Jahr: Begleithundeprüfung bestanden

Heute war die letzte Prüfung für dieses Jahr, für unsere Mitglieder.  Es war ziemlich kalt, dazu lag noch Schnee von gestern, als geschlossene Schneedecke auf dem Hundeplatz in Hilden. Dennoch haben Lisa mit Keno und Susanne mit Phoebe ihre Begleithundeprüfung bestanden.
Im Verkehrsteil kam dann noch mal richtig Schneetreiben auf. Beide Hunde haben sich aber absolut erstklassig verhalten. Herzlichen Glückwunsch euch beiden.

Jetzt kann über den Winter für die erste Obedience-Prüfung trainiert werden!

Lisa mit Keno

Lisa mit Keno

Lisa

Lisa

Susanne und Phoebe

Susanne und Phoebe

Landesmeister FH1  Bettina Balters und John-Boy vom Rursee

Ergebnisse der Landesmeisterschaft FH des LV Niederrhein 2017 und der Hovawart-WM in Schweden.

Nachdem unser Jahr aus sportlicher Hinsicht nicht gut begonnen hatte, konnten unsere Starter auf der IPO/FH-Landesmeisterschaft wieder einiges Wett machen. Bei absolut miserablem Wetter, strömendem Regen den ganzen Tag und richtigen Sturmböen während der FH-1-Fährten, konnten unsere Starter sich die Plätze 1-3 der FH2-Landesmeisterschaft und den Landesmeistertitel FH1 sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Jeder einzelne Punkt ist hart erkämpft. Ob 80 oder 100 bei den Rahmenbedingungen waren alles grandiose Leistungen!

Die Ergebnisse im Detail:

  • FH2-Landesmeister: Holger Dittrich mit Greg von der Black Pearl, 100 Punkte!!!!!
  • FH2-Vize-Landesmeister: Bettina Balters und Isetta vom Rursee, 90 Punkte.
  • FH2, Platz 3: Brigitte Hirtz mit Studebaker’s Hawk, 80 Punkte
  • FH1-Landesmeister: Bettina Balters und John-Boy vom Rursee, 96 Punkte

 

Hovawart-WM in Schweden

Thoma Nicolas und Cira vom Willhelmshof sind heute auf der Hovawart-WM Obedience in Schweden gestartet. Nachdem die Prüfung mit 10 und 8 Punkten in der Gruppenübung gut begann, sind dann leider doch ein paar Übungen daneben gegangen. Dennoch reichte es für Platz 4. Herzlichen Glückwunsch auch an Thomas.

Bobby

Tag 2 in der „Wallenburg“

Auch heute konnten unserer Starter auf der Obedience-Prüfung beim PHV Wallenburg gute Ergebnisse erzielen. Annett Thissen startete mit Bobby in Klasse 2 und erreichte den ersten Platz mit einem schönen „Sehr Gut“. Sie hatte leider Pech beim Metallapport. Nachdem Bobby das Apportel geholt hatte, hat er es ausgespuckt und nicht mehr aufgenommen.

In Klasse 3 traten Frank Lessig mit Max und Katharina Becker mit Carla an. Für Frank und Max reichte es leider nicht ganz, Carla hat mit einem „Gut“ die Klasse 3 bestanden und hat damit auch die Qualifikation für die Landesmeisterschaft geschafft.

Herzlichen Glückwunsch allen Startern!

Heike und Christa

Erfolgreicher Auftakt für die Prüfungssaison 2017

Heute starteten einige unsere Mitglieder auf der ersten Obedience-Prüfung und in diesem Jahr und aus unserer Sicht darf das Jahr gerne so weiter gehen.

Heike und Clay Christa mit Pepe und Ivo
Auf der Obedience-Prüfung des PHV Wallenburg e.V. in Krefeld trat Heike Schoenfeld mit Rodesian Ridgeback „Clay“ auf ihrer ersten BEginner-Prüfung an. Der Wettergott meinte es tatsächlich nicht so gut mit den beiden. Schon in der Gruppenübung fing es an zu regnen und das setzte sich leider auch in den Einzelübungen fort. Nach drei vorzüglichen Gruppenübungen konnten beide aber auch in den Einzelübungen gute Ergebnisse und am Ende ein „Sehr Gut“ mit 225 Punkten mit nach Hause nehmen.

In Klasse zwei ist Christa Kusche mit Pepe und Ivo angetreten. Pepe hat der Regen während der Gruppenübungen gar nicht gefallen und ist aufgestanden. Daher hatte er da schon die erste 0 weg. In den Einzelübungen konnten Sie das aber wieder ausbügeln. Die beiden erreichten mit 245,5 Punkten ein schönes „Sehr Gut“ und den zweiten Platz in der Klasse 2.

Gleich dahinter landete Ivo auf dem dritten Platz mit 236,5 Punkten und hat gezeigt, dass das Arbeiten an seinen Baustellen sich wirklich gelohnt hat.

Morgen geht es weiter mit unseren Klasse 2 und Klasse 3 Startern. Außerdem ist dieses Wochenende noch Bettina Balters mit Ihren deutschen Doggen zu einer IPO-FH-Prüfung unterwegs. Euch ebenfalls viel Erfolg!

Hawk bei der Suche in der zweiten Fährte

Brigitte Hirtz und Studebaker’s Hawk erreichen 165 Punkte auf der Bundessiegerprüfung FH

Das viele Training der vergangenen Wochen und Monate hat sich für Brigitte und Hawk gelohnt. Mit 165 Punkten gesamt, kehren Sie morgen von der DVG Bundessiegerprüfung der Fährtenhunde im Harz zurück. Die Platzierung steht erst morgen fest, weil noch einige Fährten abgesucht werden müssen.

Nach der Auslosung musste Brigitte als allererster Starter antreten und erreichte dabei 82 Punkte in der ersten Fährte am Freitag. Leider mochte Hawk die Gegenstände nicht und hat welche liegen lassen. Das ging allerdings vielen Hunden so.

Heute war dann die zweite Fährte dran. Auch da war Brigitte recht früh an der Reihe. Leider ist Hawk in die Verleitung gelaufen, was einen Abbruch zur Folge hatte. Nachdem Fährtenleger und Richter aber feststellten, dass die Verleitung nicht Prüfungsordnungskonform lag sondern es dem Hund unnötig schwer gemacht wurde, bekamen sie eine Ersatzfährte.

Hier erreichten beide dann noch einmal 83 Punkte. Man konnte Hawk allerdings ansehen, dass er doch recht müde war. Schließlich hatte er Mittags die Fährte auch schon zu 2/3 abgesucht. Aber er ist trotz Leinenverwicklung hinten angekommen.

Herzlichen Glückwunsch euch beiden, macht weiter so!

Brigitte und Hawk am Ende der zweiten Fährte

Brigitte und Hawk am Ende der zweiten Fährte

Hawk bei der Suche in der zweiten Fährte

Hawk bei der Suche in der zweiten Fährte